Ticster für Katzen
Ticster für Katzen

Schützen Sie Ihre Samtpfote vor einem Zeckenbiss.

Wehrt Zecken noch vor dem Biss ab. Eine Anwendung (= 1 Tube) schützt bis zu 4 Wochen, eine Packung Ticster® Spot-on mit 6 Tuben bis zu 6 Monaten vor Zecken und Flöhen.

Von deutschen Tierärzten entwickelt und in Deutschland hergestellt.
Anwendung von Ticster® Spot-on

Es gibt ein paar Dinge, die Sie bei der Anwendung von Ticster® Spot-on beachten sollten:

Ihre Katze sollte

Katze gesund

gesund sein und keine Hautreizungen oder
-Entzündungen an der Applikationsstelle aufweisen.

Über 3 Monate alt

über 3 Monate alt sein.

1

Gewichtsgerechte Dosierung

Ihre Samtpfote sollte je nach Gewicht die richtige Packungsgröße von Ticster® Spot-on erhalten. Damit bekommt Ihre Katze soviel Wirkstoff wie sie braucht, aber eben nicht mehr.

Vorsicht: Ticster® Plus Spot-on für Hunde darf nicht bei Katzen angewendet werden.

Das Gewicht Ihrer Samtpfote sollte innerhalb der Gewichtsangaben auf der Verpackung liegen.

Kleine Katzen bis 4 kg

Kleine Katzen bis 4 kg

0,4 ml (=1 Tube)
Chrysanthemum cinerariaefolium,
Extrakt 5 % (50 g/kg)
Katze

Große Katzen 4–8 kg

Große Katzen 4–8 kg

0,8 ml (=1 Tube)
Chrysanthemum cinerariaefolium,
Extrakt 5 % (50 g/kg)
2

Vorbereitung für die Anwendung

Katze Vorbereitung 1

Eine Tube aus der Verpackung nehmen und aufschrauben. Dabei immer so halten, dass die Tubenöffnung nach oben zeigt. Sonst könnten wertvolle Tropfen aus der Tube verloren gehen, so dass die Wirksamkeit dadurch eingeschränkt wird.

Katze Vorbereitung 2

Legen Sie die (geöffnete) Tube nicht auf eine lackierte Oberfläche, Leder, Kunststoffe oder polierte Flächen, da das Lösungsmittel in Ticster® Spot-on bestimmte Materialien angreifen kann.

Katze Vorbereitung 3

Wählen Sie einen Ort, der gut durchlüftet ist, wo Ihre Katze stehen kann und wo kein o.g. Material in Kontakt mit dem Tubeninhalt kommen kann (z.B. keine Anwendung im Auto, auf der Ledercouch etc.).

Tipp: Die Wirksamkeit ist besser, wenn Ihre Samtpfote 48 Stunden vor der Anwendung nicht badet oder in starken Regen gerät, da Ticster® Spot-on das natürliche Hautfett benötigt, um sich gleichmäßig zu verteilen.
3
Auftragen von Ticster® Spot-on

Tipp: Die Anwendung ist an der stehenden Katze am einfachsten.

Hund: Auftragen

Scheiteln Sie die Haare Ihrer Katze so, dass die Haut sichtbar wird. Nur auf unversehrte Haut aufbringen. Darauf achten, dass die Lösung wirklich auf die Haut und nicht in das Fell aufgetragen wird. Nur der natürliche Fettfilm der Haut führt dazu, dass sich das Produkt gleichmäßig verteilt und damit seine Wirkung entfalten kann.

Hund: Auftragen 2

Die Spitze der Tube leicht auf die Haut aufsetzen und den Inhalt der Tube vollständig auf die Haut auftropfen. Stellen Sie sicher, dass wirklich der gesamte Inhalt der Tube aufgetragen wurde. Das ist wichtig für die Wirkung des Produktes.

Katze Auftragen 3

Tragen Sie den gesamten Inhalt einer Tube direkt auf die Haut im Nacken auf.

Den Tubeninhalt nicht in Maul oder Augen der Katze oder anderer Haustiere kommen lassen.

4

Nach der Applikation

Behandelt und gleich wieder Hunde- und Katzenparty?

Nach dem Abtrocknen des Produktes na klar! Bis dahin sollten behandelte Tiere voneinander getrennt werden, damit sie sich nicht gegenseitig das Spot-on abschlecken können.

Behandelt und gleich wieder auf die Ledercouch?

Nach dem Abtrocknen des Produktes na klar! Das Lösungsmittel in Ticster® Spot-on kann Leder, Stoffe, Kunststoffe und polierte Oberflächen angreifen. Deshalb sollte Ticster® Spot-on an der Applikationsstelle abgetrocknet sein, bevor es zu einem Kontakt mit diesen Materialien kommt.

Wenn sich Ihre Samtpfote an der Applikationsstelle juckt, lenken Sie sie ab, damit sie sich nicht kratzt. Meist verschwindet der Juckreiz nach 24 Stunden wieder.

In 4 Wochen die Anwendung wiederholen, dann bleibt Ihr 4-beiniger Freund geschützt. Eine Packung Ticster® Spot-on für Katzen reicht für 6 Anwendungen und bietet ihrer Samtpfote damit bis zu 24 Wochen Schutz vor Zecken und Flöhen.

Hier gibt es Antworten auf die häufigsten Fragen.